Locker oder mit Biss?

 

Wir kennen aus Analysen und Interviews mit Spitzensportlern: Das eine Mal fehlte die Lockerheit, das andere Mal die Ernsthaftigkeit, der Biss.

 

In Situationen, in denen entscheidende Ergebnisse erzielt werden können, geht es aber genau um die Kombination dieser beiden Eigenschaften.

 

Ernsthaft, aber nicht verbissen und verkrampft. Locker und entspannt, aber nicht verspielt und leichtsinnig.

Wir bewegen uns hier zwischen Skylla und Charybdis. Diese beiden Ungeheuer lebten auf den jeweiligen Seiten der Meerenge von Messina. Die Kunst bestand darin, die Mitte zu halten und nicht, durch Sog und Strudel der einen oder anderen zu nahe zu kommen.

 

Gelassene Ernsthaftigkeit, vor allem in Krisensituationen, wenn es darauf ankommt.

Das Resilienz-Profil gibt hier Anhaltspunkte, wie resiliente Menschen, d.h. emotional  widerstandsfähige Menschen, genau das schaffen.

Wenn mein Unternehmen oder ich selbst genügend wirtschaftliche und soziale Ressourcen haben, um mit negativen Konsequenzen von Fehlern trotzdem überleben zu können, fällt es natürlich auch leichter, überhaupt Entscheidungen zu treffen.

 

Zögern im Zeitpunkt der Entscheidung ist eine der Hauptursachen von Verkehrsunfällen. In den meisten alltäglichen Situationen kommen wir ohne Krisenkompetenz aus. Das führt aber leider auch dazu, dass wir Krisenverhalten nicht oder zu wenig trainieren.

 

In der Krise ist es für ein Training zu spät.

Resilienz lässt sich trainieren - am besten bevor man zwischen Skylla und Charybdis hindurch muss.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ahl & Ahl 2018