Vorträge und Workshops

Buchen Sie uns "online"!

 

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt!
Resilienz - Die Ressource in dynamischen Zeiten

 


Gerade in Digitalen Zeiten ist es wichtig, die sozialen Ressourcen als essentielle Resilienzfaktoren, im Blick zu haben. Dabei geht es nicht nur um Netzwerkaufbau und -pflege. Sondern auch um die andere Seite der Medaille, die Angst, gewachsene und gewohnte Kontakte zu verlieren und nicht wieder zu bekommen.

 

Mit dem Wissen um die eigene Selbstverantwortung und Eigenwirksamkeit, fühlt sich das eigene Unwohlsein angesichts von unbekannten Veränderungen weniger bedrohlich an. Wie viele Menschen haben allerdings die Möglichkeit wirklich mitzugestalten? Wer fühlt sich lediglich als Spielball?
Sinn und Werte schaffen in verunsichernden Zeiten Vertrauen und Zuversicht. Welche Werte haben Sinn? Wie können wir Risiken einschätzen und abwägen? Können wir uns in unserer Unterschiedlichkeit sehen und gegenseitig verstehen? Was können bzw. was wollen wir akzeptieren?

 

Resilienz ist kein statischer Zustand. Sie lässt sich erlernen und trainieren. Als Einstieg und Leitfaden dient das Persönliche Resilienz-Profil. Sie lernen die Resilienz-Faktoren kennen und erfahren, wie Sie diese Faktoren bei sich und bei anderen stärken. Resilienz verschafft Ihnen eine solide Grundlage mit Krisen, sowohl im Team und in Ihrem beruflichen Umfeld, als auch privat erfolgreich umzugehen und andere souverän in solchen Situationen zu führen.

 

"...ein besonderes ,Dankeschön‘ für den heutigen Vortrag.
Das war sehr erfrischend und tatsächlich viel zu kurz. Gerade war ich bei Ihnen so richtig angekommen, da war auch schon wieder Schluss.
Methodisch war der Vortrag hervorragend und ich danke Ihnen sehr für Ihr Engagement beim Kampf gegen die Tücken der Technik!"

 

Sandra Königshausen, Akademie Deutscher Genossenschaften e.V., Schloss Montabaur

Job & Beruf

Jobbing Center Saarbrücken jobbingcenter.saarland/

 

 

  • Wer ist eigentlich der Problembesitzer?
    Betroffene zu Beteiligten machen. HR ist der Dienstleister zwischen zwei Problembesitzern. Auf der einen Seite die Abteilung, der eine Arbeitskraft fehlt, auf der anderen Seite ein Interessent, der den passenden Arbeitsplatz sucht. Aufgabe von HR ist es, die beiden Parteien so früh wie möglich zusammen zu bringen. Damit das gelingt, braucht ein Höchstmaß an Transparenz, Beteiligung und offener Kommunikation von allen Seiten. Wir können digital auswählen, anschließend arbeiten aber Menschen zusammen.
     
  • Gespräch - Verhör - Katz und Maus
    Wie ermöglicht man gewinnende und gleichzeitig kritische Offenheit im Bewerbungsgespräch? Wir vermeiden Enttäuschung durch Fehlentscheidung, indem wir ECHTES Interesse an unserem Gegenüber zeigen. Häufig fühlen sich Bewerber den Profis aus der HR-Abteilung unterlegen. Sie lassen sich bei ihren Antworten davon leiten, „was will der Interviewer mit der Frage WIRKLICH bezwecken. Dieses Katz-und-Maus-Spiel kann nicht in eine partnerschaftliche Zusammenarbeit münden.
     
  • Das erste Mal
    Die erste Bewerbung ist wie ein Flirt. Der erste Versuch endet häufig mit einer Abfuhr. Aus diesen Fehlern können wir lernen oder uns entmutigen lassen. Aber Mut braucht es ebenso wie eine gute Vorbereitung. Im Internet kann man sich erkundigen: sowohl über den Partner der Sehnsucht, als auch mit Hilfe von Tests über die eigenen Stärken und Schwächen. Weitere Informationsquellen und Vorbilder finden wir im Verwandten- und Freundeskreis oder bei diversen Fachleuten. Das wichtigste ist aber echtes Feedback – nicht nur einfordern, sondern auch daraus lernen.
     

Wertschätzung

 

 

Wertschätzung ist wichtig für unsere Seele. Wir brauchen sie wie Nahrung.
 

  • Woran machen wir Wertschätzung fest?
  • Wo bekommen wir Wertschätzung her?
  • Warum ist uns Wertschätzung so wichtig?
  • Wie reagieren wir, wenn wir uns nicht wertgeschätzt fühlen?
  • Wer ist zuständig für Wertschätzung? Die Chefin/der Chef? Und was ist mit denen? Wer wertschätzt die?
  • Wenn alle wertgeschätzt werden wollen wer schätzt dann selbst wert?
     

Ein Vortrag, der "die Lust sich selbst wertzuschätzen und Wertschätzung zu üben und zu geben befeuert hat."

(Dr. Floriane Schmidt, Polizeidirektion Osnabrück/Koordination Gesundheitsmanagement)

 

 

Resilienzvortrag im Gesundheitshaus Münster

Termin vereinbaren:

Karin Ahl | Peter Ahl

Tel:    0251/52 10 62

Mail: mail@ahlundahl.de

 

Besuchen Sie auch unsere

Webseite zum Thema

RESILIENZ

www.resilienz-muenster.de
 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ahl & Ahl 2020